Supermoto Ramsen

Das Saisonfinale in Ramsen stand an. Wie jedes Jahr war die Strecke sehr Eng. Der Offroad war sehr schön gemacht und gleichte den mühsamen welligen Asphaltteil aus.

In den ersten freien Trainings hatte ich grosse Fahrwerksprobleme. In Zusammenarbeit mit Marcel Götz bekamen wir diese aber in den Griff, wodurch ich im Zeittraining ein sehr gutes Gefühl hatte. Dieses zeigte sich auch in der Rundenzeit und ich konnte mit nur 1,3 Sekunden Rückstand auf Platz 1 den 10ten Startplatz einfahren.

Im Ersten Lauf wurde ich am Start massiv eingeklemmt und musste einige Fahrer vorbeilassen. Jedoch konnte ich im Offroad einige Fahrer überholen und von Stürzen profitieren wodurch ich auf Platz 10 durchs Ziel fuhr.

Im zweiten Lauf kam ich erneut in ein Startgerangel. Auch diesmal musste ich mich nach vorne kämpfen, schaffte es jedoch nur auf platz 11.

Im dritten Lauf fiel mir in der ersten Kurve ein Fahrer vor die Füsse wodurch ich kurz anhalten musste. Dies katapultiert mich ans Ende des Feldes. Wieder musste ich das Feld von hinten aufrollen, konnte aber im Offroad sehr gut überholen. Nach einem kurze Ausrutscher, wo ich noch einmal einige Fahrer vorbeilassen musste, schaffte ich es wieder nur auf Platz 11.

Im gesamten gab dies den 10ten Platz. Ich bin mit dem Resultat nicht sehr zufrieden, muss dazu aber sagen dass ich auf einem guten Weg bin. Nun werde ich auf Motocross umsatteln und bis im Frühling so intensiv wie möglich MX trainieren, damit ich vorne mitfahren kann. Ich denke, 2019 wird eine spannende Saison!

Ich möchte mich bei allen Sponsoren, Gönnern und Fans für die super Unterstützung in der Saison 2018 bedanken! Auch ein grosser Dank geht an Papa, Hämpu und Nadine für die Tatkräftige Unterstützung auf und neben dem Rennplatz!

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic