2 in a Row!

Die Supermoto Night in Roggwil stand an. Nach dem Vorjahressieg setzte ich mir hohe Ziele. Ich wollte gewinnen. Der Tag startete gut. Im ersten Training fuhr ich bereits die Bestzeit meiner Gruppe. Dennoch fühlte ich mich nicht so sicher und kam mit dem neuen Motorrad nicht so gut zurecht. Im zweiten Training versuchte ich mit dem alten Motorrad eine bessere Runde zu drehen. Auf Anhieb 1sek schneller! Da war klar, dass ich mit dem alten Motorrad fahren werde. Im Zeittraining haute ich eine Wahnsinnsrunde raus. Ich unterbot meine schnellste Zeit von 2016 (00:36:50) mit 00:35.80 um fast eine Sekunde! Ich war sehr zufrieden und machte mich auf die Finalläufe bereit. Im Halbfinale konnte ich den Start gewinnen und führte ca 3 Runden bis das Chaos startete. Überall auf der Strecke war Öl und wir mussten teilweise im Schrittempo fahren, da die Streckenposten auf der Strecke waren. Nach dem ich mehrmals auf Abbruch gedeutet habe und sogar 2x auf Öl gestürtzt bin, wurde das Rennen abgebrochen. In der Pause wurde das Rennen in einer verkürzten Form neu gestartet. Von meiner Seite noch ein Lob an die S-A-M! Ich konnte den Start sowie das Rennen gewinnen und sicherte mir so die Pole Position für die Finalläufe. Ich war wieder nah am Sieg! Im ersten Lauf hatte ich einen Blitzstart und konnte vor Tschümpi und Hunziker in die erste Kurve einbiegen. Ich versuchte, mich schnellstmöglich von Ihnen zu lösen, was mir auch gelang. Nach ca. 4 Runden hatte ich ein wenig Luft nach hinten wodurch ich mich darauf konzentrierte, nicht zu stürzen. Dies gelang mir Perfekt und ich gewann den ersten Lauf mit 8 Sekunden Vorsprung. Im zweiten Lauf versuchte ich noch einmal dasselbe. Auch da konnte ich den Start gewinnen und mich schnell von den Konkurrenten lösen. Ich gewann auch diesen Lauf mit 5 Sekunden Vorsprung. Somit konnte ich den Titel verteidigen!

Ich bin sehr glücklich und hätte nicht gedacht, dass dies 2x nacheinander möglich ist. Vielen Dank an Hämpu und Papa! Ohne euch hätte ich das nicht geschafft! Auch ein grosses dankeschön an alle, die uns in Roggwil besucht und unterstützt haben! Es war einfach Geil!! Nun geht es ab nach draussen, wo wir versuchen das neue Bike perfekt einzustellen. Die Saison startet dann am 22/23 April in Villars Sous Ecot (FRA). Der Offizielle Kalender ist unter "Kalender" zu finden.

Ich freue mich sehr auf den

Saisonstart und werde versuchen, mit Konstanz zum Ziel zu kommen!

Bis Dann! Gruss Marcel

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic