Supermoto Lignieres

Dieses Wochenende ging es in die zweite Runde der Schweizer Supermoto Meisterschaft. Auf der schönsten Strecke der Schweiz durften wir unsere Runden drehen und uns mit dem Seeländischen Wetter vergnügen. Samstags hat es gefühlte 100 Wetterwechsel gegeben sodass wir den ganzen Tag einen Reifen Terror hatten. In den ersten beiden Freitrainings konnte ich auf Platz 4 abschliessen. Im Zeittraining gingen wir mit Regenreifen auf die Strecke. Es trocknete jedoch immer mehr ab sodass ich in den letzten Minuten einen Slick montierte und so in letzter Sekunde die Poleposition sichern konnte! Meine erste Pole in der Kat. Prestige.

Am Sonntag war das Wetter einwandfrei und wir konnten endlich die Slicks aus dem Anhänger laden. Im ersten Lauf hatte ich einen Top Start und konnte mich leicht absetzen. Ich sicherte mir den zweiten Prestige Laufsieg in meine Karriere. Im Zweiten Lauf hatte ich während der Startprozedur ein Problem mit meinem Motorrad sodass ich ca. 3Sek vor dem gesamten Feld die Startaufstellung mit einem Frühstart verlies. Ich pushte das gesamte Rennen und fuhr ca. 10Sek vor dem Feld auf Platz 1 ins Ziel. Durch die 15Sek Strafe wurde ich auf Platz 4 klassiert. Im dritten Lauf wurde ich am Start von Hintz überholt, konnte aber im Offroad bereits wieder angreifen und die Führung wieder übernehmen. Ich konnte mir auch in diesen Lauf mit einem kleinen Polster den Sieg sichern. Trotz des Frühstartes ergab dies mein erster Tagessieg in der Kategorie Prestige und ich bin momentan Leader der Schweizermeisterschaft!

Ein grosses Dankeschön an meine beiden F1 Mechaniker, welche mir durch die Sagenhafte Radwechselkunst die Poleposition ermöglicht haben! Auch ein grosses Dankeschön an Marcel Götz (MG54) für den Super Support auf und neben dem Rennplatz!

Nächster Termin: 13 / 14 Juli, Supermoto Bäretswil

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic