Supermoto Ramsen

Erstmals wurde das Supermoto Saisonfinale im Schaffhausischen Ramsen durchgeführt.

Mit dem interessanten Offroad, welcher trotz seiner kürze einige überholmöglichkeiten bot wurde die Strecke sehr interessant.

Ich hatte im ersten Freitraining mühe, die richtige Linie zu finden. Im zweiten Training brach ich mir in der zweiten Runde die linke Fussraste halb ab, so dass ich über die Whoops nur knapp einen groben Crash verhindern konnte. Die Rundenzeiten waren wie im ersten Training katastrophal, da ich im Offroad nicht alles geben konnte. Im Zeittraining konnte ich nach den 20min lediglich Position 9 ab dem Monitor ablesen... Ich war nicht zufrieden mit meiner Leistung. Jedoch wusste ich, dass ich Platz 6 in der Meisterschaft ohne Unfall von Götzl nicht mehr gewinnen und Platz 7 ohne Unfall von mir nicht mehr verlieren konnte. Somit war das Ziel klar.

Im ersten Lauf hatte ich einen guten Start, musste aber auf Grund eines Sturzes von Schmidt und Dupasquier ausweichen und verlor ca 7 Plätze. Ich fuhr locker hinter der Gruppe nach und überholte noch ein Paar Fahrer, was mir Platz 12 einbrachte.

Im zweiten Lauf hatte ich erneut einen guten Start, wurde aber in der zweiten Kurve eingeklemmt und musste wieder einige Plätze abgeben. Auf Platz 8 liegend stürzte ich im Offroad und fiel auf den letzten Platz zurück. Als ich gegen Ende Rennen noch einmal stürzte und alles krumm war, gab ich das Rennen auf. Platz 16. Im dritten Lauf fuhr ich gut weg und konnte von einer Massenkarombolage, welche die zwei Fahrer vor mir auslösten und ich als einziger vorbei kam, provitieren und fuhr ein einsames lockeres Rennen auf Platz 8.

Mein Ziel habe ich erreicht. Ich blieb auf Platz 7 in der Gesamtwertung.

Hier noch ein Video und einige Fotos aus Ramsen:

Die Beiden SMON Teams mit coach Marcel Götz (Mike Zürcher fehlt)

Nächstes Wochenende ist das Saisonhighligt für dieses Jahr. Das Supermoto of Nations.

Das ist wie die Fussball WM für echte Männer und ich werde dort als Teil eines dreiköpfigen Teams mit Randy Götzl und Mike Zürcher fahren dürfen! Das zweite Team der Schweiz bilden Stephan Züger, Philippe Dupasquier und Dani Müller. Der Austragungsort ist Cremona (ITA).

Ich hoffe, auch dort einige bekannte Gesichter antreffen zu dürfen!

Gruss Marcel

Featured Posts
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic