Supermoto Gontenschwil

September 20, 2018

Letztes Wochenende konnte die Supermoto Schweizermeisterschaft ein neues Rennen im Aargauischen Gontenschwil begrüssen. Die Strecke hatte ein sehr interessantes Layout, war aber in einem Industriegebiet zwischen verschiedenen Hallen aufgebaut. Also ein klassisches "Hauseckenrennen", welche ich normalerweise nicht so mag. Der Offroad war sehr schön gemacht und die Veranstaltung sehr gut organisiert. Ich ging wie in Lignieres mit dem Ziel der Saisonvorbereitung 2019 an den Start. Wichtig war es für mich, keine Verletzung einzufahren da ich am Montag das Studium an der Berner Fachhochschule begonnen habe. 

 

Ich kam anfangs nicht sehr gut mit der neuen Strecke zurecht. Die Hausecken bewirkten, dass diverse Kurven nicht richtig sichtbar und somit sehr schwierig zu fahren waren. In beiden Freitrainings fuhr ich auf Platz 14. Auch im Zeittraining fand ich mich noch nicht so richtig zurecht sodass nur Platz 13 herausgeschaut hat.

 

Im ersten Lauf hatte ich einen super Start. Die erste Kurve bewirkte aber einen Startcrash, wodurch ich kurz anhalten musste. Doch durch die gestürzten Fahrer konnte ich mich auf Platz 10 vorkämpfen. Im Offroad konnte ich durch geschickte Linienwahl noch einen Fahrer überholen, was mir schlussendlich Platz 9 eingebracht hat.

 

Im zweiten Lauf versuchte ich, vor der ersten Kurve ein wenig zu zögern um bei einem Gerangel die richtige Linie wählen und noch mehr Plätze gutmachen konnte. Doch diesmal gab es keine Stürze wodurch ich auf Platz 14 in die erste Runde ging. Wieder konnte ich im Offroad überholen und fuhr auf Platz 12.

 

Im dritten Lauf konnte ich am Start und in der ersten Runde einige Plätze gut machen. Doch kurz nach dem Start köste sich die Sohle meines linken Stiefels, wodurch ich sehr kritische Fehler durch verschalten und abrutschen gemacht habe. Ich musste die Sohle vom Stiefel abreissen und musste mich vom Rest des Feldes überholen lassen. Doch ich gab mich nicht so schnell geschlagen und versuchte den Anschluss zu finden. Leider konnte ich nach dem Aufschliessen nicht sofort überholen wodurch ich die nächste Lücke nicht zufahren konnte und somit das Rennen auf Platz 12 beenden musste. Jedoch fuhr ich die 5t beste Rundenzeit was mir zeigt, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein werde!

In der Tageswertung fuhr ich auf den 12ten Platz. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Wochenende, da ich mich von Runde zu Runde verbessert habe.

 

Da ich nun die Höhere Fachschule beendet und mit der Fachhochschule angefangen habe, gibt mir das mehr Zeit zum trainieren, welche ich nun nützen werde. Am 29/30 September werde ich ausserdem das letzte Supermoto in Ramsen bestreiten. Auch dieses Rennen sehe ich als Saisonvorbereitung, wodurch ich wieder einige Tests während dem Rennen durchführen werde.

 

Ich möchte mich nun bei allen Sponsoren und Gönnern sowie bei meinem Team, welche mich trotz der vergangenen komplizierten Zeit immer unterstützen, ganz herzlich bedanken!

 

Gruss und bis Bald

Marcel

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts

2 in a Row!

March 13, 2017

1/10
Please reload

Recent Posts

July 11, 2019

October 2, 2018

September 20, 2018

October 10, 2017

October 3, 2017

September 5, 2017

July 24, 2017

Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic