Führungskilometer in Lignieres

August 22, 2016

Lignieres stand an. Mein absolutes Lieblingsrennen der Schweizermeisterschaft. Auf die schnelle flüssige Strecke mit wunderschönem Offroad freue ich mich jeweils das ganze Jahr. Mathias konnte leider nicht starten, da er krank war. Ich jedoch reiste voller Vorfreude am Freitagabend an.

Im ersten Freitraining, als die Strecke noch trocken war, sah alles nicht so rosig aus. Nur Platz 11. Das änderte sich aber mit dem Wetter. Im zweiten Freitraining regnete es. Da ich sehr gerne auf nasser Strecke fahre und ich mich immer sehr sicher fühle, waren auch die Zeiten dementsprechend. Platz 2! Ich hoffte auf meinen ersten Startplatz in der ersten Reihe. Im Zeittraining regnete es immer noch. Ich konnte sehr schnelle und konstante Zeiten fahren. Bis in die Letzte Runde war ich auf Platz 3. Doch wie gewohnt wurde ich auch in Lignieres noch kurz vor Schluss überholt und musste mich so mit Platz 5 zufrieden geben. Ich war sehr enttäuscht von meiner Leistung, da mehr drin gelegen wäre.

Im ersten Lauf war es erstmals wieder Trocken. Ich hatte einen schlechten Start und musste mich auf Platz 8 einreihen. Ich konnte nicht überholen, da neben der Ideallinie die Strecke noch nass war. In der zweitletzten Runde musste ich mich von Dani Müller überholen lassen. Somit fuhr ich auf Platz 9 ins Ziel. Ich war überhaupt nicht zufrieden, da ich wusste, dass von Startplatz 5 mehr drinliegen muss. Im zweiten Lauf hatte ich einen Bombenstart. Ich konnte mich auf Platz 3 hinter Schmidt und Freidinger einreihen. Nachdem Schmidt in der zweiten Runde aufgrund eines Platten Hinterreifen das Rennen beenden musste, war ich auf Platz 2. Voller Enthusiasmus machte ich mich ans überholen. Ich zögerte nicht lange und bremste Freidinger in der Zielkurve aus. Endlich wieder einmal das Feld anführen! Geil! Als mir Hämpu anzeigte, dass Dupa hinter mir ist, wusste ich dass ich blocken musste, da er schneller war. Leider konnte er mich in der zweitletzten Runde trotzdem überholen und ich brachte nach einem Langen Kampf Platz 2 ins Ziel! Endlich wieder einmal ein gutes Resultat! Ich freute mich sehr, konzentrierte mich aber auf das Letzte Rennen des Tages.

Im dritten Lauf hatte ich wieder einen schlechten Start. Ich musste mich auf Platz 8 hinter Müller einreihen. Das ganze Rennen fuhr ich ihm hinterher, bis ich Ihn in der Letzten Runde im Offroad überholen konnte. So brachte ich Platz 7 ins Ziel. In der Tageswertung gibt das Platz 6 und viele wichtige Punkte für die Meisterschaft! 

 

Ich möchte mich bei allen Fans für die Unterstützung bedanken! Ich freue mich immer sehr, wenn man bekannte Gesichter am Streckenrand sieht! Vielen dank auch an Papa, Hämpu und allen, die uns in Lignieres in irgend einer Weise unterstützt haben!!

In zwei Wochen ( 3/4 September) werden wir in Frauenfeld halt machen. Dies ist wieder eine schnelle Strecke, was mich auf ein gutes Resultat hoffen lässt!

Bis bald

Gruss Marcel

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts

2 in a Row!

March 13, 2017

1/10
Please reload

Recent Posts

July 11, 2019

October 2, 2018

September 20, 2018

October 10, 2017

October 3, 2017

September 5, 2017

July 24, 2017

Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic